Information


AUSGABE 04 I 2017.pdf

Viele Nutzer verwenden eine Cloud, ohne sich dessen bewusst zu sein. Um sich dessen Bewusst zu werden finden Sie hier Beispiele. Ebenfalls was bei Cloud-Nutzung zu beachten ist, damit die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eingehalten wird.

Wer eine Dashcam im Auto nutzt, ganz gleich, ob es ein Privatwagen oder ein Firmenfahrzeug ist, muss mit Bussgeldern rechnen. 

Zuletzt finden Sie ein Thema, an das viele nicht denken oder denken wollen: Was soll mit meinen Daten nach meinem Tod geschehen?

Erstellt mit WEKA NewsMaker I Info unter www.weka.de

AUSGABE 03 I 2017.pdf

Wie kann man für mehr Datenschutz bei PDF-Dokumenten sorgen und wie findet man eine Security-App für Smartphone und Tablet, die ihre Schutzwirkung unter Beweis gestellt hat. Warum Smart Home auch zu den Unternehmensrisiken gezählt werden muss, was viele Nutzer noch gar nicht wissen. Unwissenheit aber kann schnell zu Datenpannen führen.

Erstellt mit WEKA NewsMaker I Info unter www.weka.de

AUSGABE 02 I 2017.pdf

82 Prozent der Beschäftigten in Deutschland würden unter bestimmten Umständen vertrauliche Daten an unautorisierte Personen weitergeben, so die aktuelle Dell End-User Security Survey. Einer der Gründe ist, dass die Befragten glauben, dadurch ihre Aufgaben effizienter erledigen zu können.

In der aktuellen Information Datenschutz greife ich rechtliche und technische Entwicklungen auf. Ich berichte über moderne Varianten von Webradios und Lautsprechern, die die Nutzer belauschen können, über die Folgen der Künstlichen Intelligenz (KI) für den Datenschutz, über ein neues Urteil zur Überwachung des Fahrverhaltens von Arbeitnehmern und über Auswirkungen der DSGVO auf Datenschutzbeauftragte in Unternehmen.

Erstellt mit WEKA NewsMaker I Info unter www.weka.de

AUSGABE 01 I 2017.pdf

die RiskMap 2017 von Control Risks sieht insbesondere drei Faktoren der Unsicherheit für die deutsche Wirtschaft: Bedrohungen durch politische Umschwünge, Cyber-Attacken und Terrorismus. Es gilt, die Sorgen um die Sicherheit mit dem Datenschutz in Einklang zu bringen.

Falsche Vorstellungen von den Sicherheitsmaßnahmen und vom Datenschutz sind ebenso zu vermeiden wie der oftmals sorglose Umgang mit personenbezogenen Daten. Ich möchte deutlich machen, wie wichtig die Klarheit über Sicherheit und Datenschutz ist, und gebe konkrete Beispiele und Anleitungen, was für eine bessere Sicherheit bei gleichzeitig hohem Datenschutzniveau zu tun ist.

Zusätzlich finden Sie Informationen über die Ausweitung der Videoüberwachung wegen Terrorgefahr und was das „Videoüberwachungsverbesserungsgesetz“ wirklich bedeutet. Klarheit erhalten Sie darüber, welche Datenrisiken bei der Nutzung einer intelligenten Armbanduhr, einer Smartwatch, bestehen und was hinter den virtuellen Beratern in Online-Shops, den sogenannten Chatbots, steckt.

Erstellt mit WEKA NewsMaker I Info unter www.weka.de

AUSGABE 03 I 2016.pdf

Die Tücken der Technik machen uns nicht nur als Nutzer das Leben schwer. Sie sind auch ein Risiko für den Datenschutz. In dieser Ausgabe erfahren Sie, warum ein Smartphone-Kalender mehr verraten kann, als Ihnen lieb ist. Ebenso lesen Sie wichtige Hinweise, welche arbeitsrechtlichen Folgen es haben kann, wenn Sie am Arbeitsplatz Schadsoftware herunterladen. 

Die Technik hilft nicht nur, sie hat auch ihre dunklen Seiten. So gibt es einen Bereich im Internet, der „Darknet“ genannt wird und der bei Internetkriminellen sehr beliebt ist. Auch in der Unternehmens-IT gibt es dunkle Flecken, wie die letzte Seite und der Wissenstest zeigen: die Schatten-IT. Hier zeigt sich, wie gefährlich es sein kann, ohne Absprache mit der IT zu handeln. 

Erstellt mit WEKA NewsMaker I Info unter www.weka.de

AUSGABE 02 I 2016.pdf

Diese Ausgabe stellt Ihnen nicht nur die kommende Datenschutz- Grundverordnung der EU und die Folgen des neuen Datenschutzrechts vor. Sie weist auch auf die Veränderungen durch das Internet der Dinge und die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft hin.

Dabei ist es entscheidend, sich nicht von Bezeichnungen und Trends blenden zu lassen, sondern ganz genau ihre Auswirkungen auf die personenbezogenen Daten zu betrachten. Geschieht dies nicht, kann es schnell zu einer Datenpanne kommen, mit all ihren Auswirkungen auf Informationspflichten und auf das Vertrauen der Kunden.

Erstellt mit WEKA NewsMaker I Info unter www.weka.de

AUSGABE 01 I 2016.pdf

Was passiert eigentlich mit den Facebook-Daten eines verstorbenen Kindes. Darüber haben nun ebenso Gerichte entschieden wie über die Frage, ob man von der Klinik die Anschrift eines früheren Mitpatienten verlangen kann, wenn man von ihm in der Klinik verletzt worden ist.

Auch auf EU-Ebene ist einiges passiert mit dem Abschluss der Trilog-Verhandlungen zur EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Ich stelle Ihnen gleich zwei wichtige Regelungen, das neue Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht auf Vergessen werden vor.

Erstellt mit WEKA NewsMaker I Info unter www.weka.de


info(at)jhcon © jörg hagen 2018